Arki's Blog – Wer alles glaubt, muss nichts wissen.

22. April 2009

Wenn Kinder quäken

Filed under: Politik,Wirres Zeug — mrarkadin @ 22:43
Tags: , , ,

Dieses Politiktheater ist eine Farce. Die Welt liegt in Scherben, mit dem Vorwand Zum Schutz vor Terrorgefahr wird die Überwachung ausgebaut, während die Freiheit immer stärker eliminiert wird, die Politik – und Gesellschaft – wird immer faschistischer & rassistischer. Und von der diesjährigen Antirassismus-Konferenz lese ich größtenteils nur von den Hassreden Ahmadinedschads, und Lob oder Kritik, das einige Länder die Konferenz von vornherein – wegen der Hasstiraden, welche von vornherein erwartet wurden – boykottieren. Das sie damit ein „richtiges Zeichen“ setzen, oder Tyrannen freie Bühne gewähren.
Dabei wäre – nicht nur – Rassismus ein ernstes Thema, welches sich nicht nur zu auseinandersetzen, sondern auch zu bewältigen gilt. Die (Außen-)politik von Ländern wie Italien oder Frankreich wird zunehmend rassistischer.
In Südafrika führt die „positive Diskriminierung“ – also das nur Schwarze Arbeit bekommen, und nur für sie Häuser gebaut werden – zu einer Verelendung der weißen Bevölkerung, und das sie in Slums leben. Somit ist es nur eine Fortsetzung des Rassismus, nur mit gewechselten Fronten. Und es wird bestimmt auch einiges mit Rache/Vergeltung für die Grausamkeit der weißen Einwanderer im Apartheidregime zu tun haben. Das Fortsetzen der Fehler der Vergangenheit bringt aber weder Frieden noch Gerechtigkeit kein Stück weiter.
Die USA hat im „Kampf gegen den Terror“ die Menschenrechte – in z.B. Foltergefängnissen verletzt – und die CIA bekommt unter Obama eine Amnestie. Und es wären noch eine ganze Menge Beispiele/Probleme mehr zu nennen.

Aber stattdessen wird die Konferenz ungehindert für Hasstiraden genutzt. In gekonnter Schwarzweißmalerei ist Ahmadinedschad der „böser Bube“, während alle anderen anscheinend darin üben, sich als die reinsten Gutsmenschen darzustellen.
Zynischerweise ist Ahmadinedschads der Einzige, der bis jetzt so offen die Politik Israels, auch mit Blick auf den Palästinerkonflitkt, kritisiert hat – aber das mit einer falschen Darstellung, und um Israel weiterhin als Feindbild aufrechtzuerhalten, und auch als Wahlkampf nutzend, also nur reinste Propaganda.
Dabei ist die Lage in Israel auch ein Problem. (arte Reportage hatte sich schon einige Male mit dem Thema beschäftigt) Die Zeichen stehen auf alles andere als auf Frieden, der Krieg im Gaza-Streifen wurde als Wahlkampf genutzt, um Stärke zu beweisen, der Hass zwischen den Israelis & Palästinensern wird immer größer, manche gingen in ihren Aussagen sogar soweit, „das es am Besten wäre, die Palästinenser auszulöschen“, mit Netanjahu gibt es einen immer größeren Rechtsruck und es wird weiterhin kein Frieden zu finden sein.

Bei allen Problemen findet auf der Bühne so ein Zirkus statt.
Nicht nur Ahmadinedschad will die Rede für seine Zwecke nutzen, die restliche Welt auch.
Die Weisheit aus dem vorherigen Eintrag „für den Frieden muss man mit dem Feind reden“ scheint keine Bedeutung zu haben. Lieber wird die Magie der NATO wieder heraufbeschworen. Die beliebtere Lösung für Konflikte scheint Gewalt/Krieg zu sein.
Wahrscheinlich sind die Politiker der „freien Welt“ froh über die Hassrede. Alles andere wäre eine Enttäuschung gewesen. So kann von seinem eigenen Versagen & faschistischen Politik abgelenkt werden, und sich feiern lassen, nicht teilgenommen zu haben. Ansonsten müsste man sich tatsächlich noch mit Problemen beschäftigen.
Stillstand statt Fortschritt.
Wenn im Politikerkindergarten im Spielkasten Sandburgen gebaut und umgeworfen werden. Wenn die Kinder gnatzen.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar »

Es gibt noch keine Kommentare.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: