Arki's Blog – Wer alles glaubt, muss nichts wissen.

9. Juni 2009

Die Charts der Aufrüstung

Filed under: Politik,Wirres Zeug — mrarkadin @ 01:41
Tags: , ,

Auf dem Thron behauptet sich die USA 607$. Auf Platz 2 ist China mit 84,9$ Ausgaben für das Militär, gefolgt von Frankreich, Großbritannien, Russland und Deutschland..

Auch ihre Position als führender Waffenexporteur mit einem Marktanteil von 31 Prozent behaupten die Vereinigten Staaten, gefolgt von Russland mit 25 und Deutschland mit 10 Prozent. Die Militärausgaben der Bundesrepublik liegen bei 46,8 Milliarden Euro. Deutschland liegt damit auf Platz sechs. Große Etats im Verteidigungshaushalt sind die Anschaffung neuer Korvetten für die Marine, die Abnahme weiterer Margen des Kampfflugzeuges Eurofighter und der Bundeswehr-Einsatz in Afghanistan.

Die Länder mit den weltweit höchsten Rüstungsimporten waren 2008 China und Indien. Die beiden Länder streben beide nach mehr Einfluss in Asien. Indien führt zudem ein Wettrüsten mit dem Nachbarn und Erzrivalen Pakistan. Alle drei Länder sind Atommächte und verfügen über Mittel- und Langstreckenraketen. Seit Jahren gehören China, Indien und Pakistan zu den asiatischen Staaten mit den größten Militärausgaben. Peking führte 2008 allerdings im Vergleich zum Vorjahr weniger Rüstungssysteme ein, da das kommunistische Regime zunehmend auf Waffen aus eigener Herstellung setzt.

Der mit Abstand größte Waffenhändler der Welt bleibt der amerikanische Konzern Boeing. Die Rüstungsschmiede verkaufte 2007 Rüstungsgüter im Wert von 30,5 Milliarden Dollar. Für vergangenes Jahr liegen noch nicht die kompletten Daten aller Unternehmen vor. An zweiter Stelle folgt der britische Konzern BAE Systems mit rund 29,9 Milliarden Dollar, vor den US-Firmen Lockheed Martin, Northrop Grumman und General Dynamics. Der europäische Rüstungskonzern EADS, zudem auch der Flugzeugbauer Airbus gehört, befindet sich in der Rangliste mit 13,1 Milliarden Dollar auf dem siebten Platz.

Seit 1999 sind die weltweiten Militärausgaben um 45 Prozent auf 1,46 Billionen Dollar gestiegen, errechneten die Stockholmer Experten. Das entspricht 217 Dollar pro Kopf der Erdbevölkerung. Die Rüstungsproduzenten sind Sipri zufolge noch „relativ unberührt von der weltweiten Finanzkrise“.

Auch in der Krise, der Krieg floriert immer – oder gerade deswegen. Bereitet sich die Welt auf was ganz großes vor?

Die USA verpulvert dermaßen viel in den Krieg, aber für die heimischen Einwohner ist nix da. Die hungern, viele verlieren durch die Wirtschaftskrise ihr Haus und werden obdachlos (welche wieder die Banken einkassieren, die die Krise zu verantworten haben, und wahrscheinlich Staatshilfen in den Arsch geschoben bekommen). Für sie ist aber keine Hilfe da. (Nicht nur in den USA)

Advertisements

1 Kommentar »

  1. […] (Und auch die Deutschen rüsten wieder kräftig und sind ganz vorne mit dabei – auf Platz 6). […]

    Pingback von Weltweite Militärausgaben auf Rekordhoch: Die Kosten des Krieges « Das Du — 9. Juni 2009 @ 04:34 | Antwort


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: