Arki's Blog – Wer alles glaubt, muss nichts wissen.

8. Oktober 2009

Der weltweit größte Heroin-Exporteur und das Drogenproblem

Filed under: Politik,Wirres Zeug — mrarkadin @ 00:46
Tags: ,

Afghanische Heimkehrer sind oft heroinsüchtig

Die meisten Zimmergenossen Mohammeds sind im Exil drogenabhängig geworden. Seit dem Sturz der Taliban 2001 sind mehrere Millionen afghanischer Flüchtlinge freiwillig oder weil sie aus Iran ausgewiesen wurden (Teheran hat Anfang 2008 seine Flüchtlingspolitik verschärft), in ihre Heimat zurückgekehrt. Sie brachten das Drogenproblem sozusagen im Gepäck mit. In den letzten zwei Jahren sei die Zahl der Abhängigen regelrecht explodiert, sagt Tariq, Direktor der afghanischen Nichtregierungsorganisation Nejat, die das Entzugszentrum betreibt. Etwa 90 Prozent der Abhängigen seien Rückkehrer, sagt der Arzt, der seit 1991 im Bereich der Drogenprävention und Rehabilitation aktiv ist. Viele von ihnen hätten im bitterarmen Afghanistan keinen Job gefunden und seien in Kabul oder anderen Grossstädten auf der Strasse gelandet. In ihrem Umfeld sei eine lokale Drogenszene entstanden, die nun auch andere sozial Randständige anziehe, insbesondere arbeitslose junge Männer.
[…]
Laut dem United Nations Office on Drugs and Crime (UNODC) ist die Produktion von Rohopium in Afghanistan 2009 im Vergleich zum Vorjahr um 10 Prozent auf 6900 Tonnen zurückgegangen. 20 der 34 Provinzen gelten heute als «Schlafmohn-frei». Dennoch produziert Afghanistan weiterhin über 90 Prozent des weltweit konsumierten Heroins.
[…]
Die meisten in Afghanistan produzierten Drogen werden zwar exportiert. Ein kleiner Teil – vor allem minderwertiger Stoff – bleibt aber auf dem Heimmarkt zurück und wird hier zu einem Spottpreis verkauft.
[…]
Eine Studie des UNODC ergab, dass 2005 über 200 000 Afghanen von Opium oder Heroin abhängig waren. Eine neue Untersuchung ist in Arbeit. Experten glauben, dass sich die Zahl in den letzten vier Jahren mehr als verdoppelt hat. Im gleichen Zeitraum hat auch der Anteil der Heroinsüchtigen deutlich zugenommen. Laut der Uno-Unterorganisation sind 0,3 Prozent der Bevölkerung weltweit heroinsüchtig. In Afghanistan liegt der Anteil fast fünfmal höher bei 1,4 Prozent.
[…]

Advertisements

Schreibe einen Kommentar »

Es gibt noch keine Kommentare.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: